Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Verein
 

Über uns

Die Sportfluggruppe „IMMELMANN“ e.V. wurde im Jahre 1979 als ziviler Nachfolger der ehemaligen Bundeswehrsportfluggruppe gegründet und bestand bei ihrer Gründung aus 12 Personen. Sie wuchs jedoch in den folgenden Jahren rasch auf über 100, meist zivile Mitglieder heran. Heute haben wir jeweils ca. 60 aktive und passive Mitglieder. Der Verein versteht sich als Zusammenschluss von Luftsport Treibenden und Freunden des Luftsportes. Zweck des Vereins ist die Förderung des freien und friedlichen Luftsportes. So wird es auch Mitgliedern ohne eigenes Flugzeug ermöglicht, die Fliegerei als Sport auszuüben. Heute verfügt der Verein dazu über zwei Motormaschinen, einen Motorsegler, drei Segelflugzeuge und ein Ultraleichtflugzeug.

Ein wichtiges Anliegen ist die Förderung der luftsportlichen Ausbildung. Unsere Fluglehrer unterrichten dazu Segelflug, Motorsegler und Motorflug. Mit kontinuierlich durchgeführten Übungen und auch Leistungsflügen wird die Verbesserung der Sicherheit sowie der Flugpraxis angestrebt.

Ein Hauptziel unseres Vereins ist die Betreuung und Förderung der Jugend. Wir können den Jugendlichen und jung gebliebenen aus dem Umland die Möglichkeit geben, eine außergewöhnliche Sportart zu lernen und auszuüben und ihnen so die Faszination des Fliegens nahe bringen. Auf diese Weise hat sich im Laufe der Zeit eine Gruppe Gleichgesinnter zusammen gefunden, in der 14-jährige Schüler ebenso anzutreffen sind wie 70 Jahre junge Rentner.

Herkunft der Sportfluggruppe

Unsere Sportfluggruppe ging 1979 aus einer Bundeswehr-Sportfluggruppe des Aufklärungsgeschwaders 51 "Immelmann" hervor. Unter http://www.ag51i.de/ kann man näheres über das Geschwader AG51, aber auch unser Abzeichen, die Eule erfahren.

Geschwader der Bundes-Luftwaffe sind nach erfolgreichen Fliegerpersönlichkeiten früherer Jahre benannt worden. Einer der im Ersten Weltkrieg sehr bekannten Piloten war Max Immelmann. Trotz ihres seit Langem rein zivilen Charakters hat die Sportfluggruppe den Namen "Immelmann" aus Tradition beibehalten.
Die Lebensgeschichte von Max Immelmann ist gut an verschiedenen anderen Stellen wie http://de.wikipedia.org/wiki/Max_Immelmann beschrieben.
Der "Immelmann Turn" ist eine Kunstflugfigur zur schnellen Richtungsumkehr, die aus einer Kombination von halbem Looping und Rolle besteht.
Auch eine Allee im Gewerbepark Breisgau ist nach Max Immelmann benannt worden.

.